Impressum21
Spielplan
Rheinisches Landestheater Neuss

 mehr
Printversion
  Details - Tagesaktuell
 zurück151
Bürgerbühne: Kathrin 2.0 – Alles auf Neu
Premiere
 
Sa 22.06.2019, 19:00 Uhr
Rheinisches Landestheater - Studio / Neuss

Regie
Bärbel Reimer
Produktionsleitung
Regieassistenz
Paula Wetten
Mit
Antje Bitta
Platzhalter
Isabelle Duchemin | Andreas Gorgs | Ilse-Marie Harley | Gisela Junker | Marlis Jacob | Milena Nentwig | Linus Repp | Lea Schaub | Hans-Willi Schmidt | Frederik Schwickert | Jannike Sohnemann | Victoria Stuttmann
 
Es gibt Momente im Leben, da möchte man noch mal von vorne anfangen, sich vielleicht ganz neu erfinden. Was aber, wenn dieser Zeitpunkt von außen vorgegeben wird und ein Neustart der einzige Weg in die Welt ist, weil nichts „Altes“ mehr existiert? Damit sind wir mitten in Kathrins Geschichte.
Die Mitfünfzigerin fällt nach einem Autounfall in ein mehrwöchiges Koma und erwacht mit der Unfähigkeit, sich auch nur an einen persönlichen Moment zu erinnern. Um sie herum sammeln sich Menschen, die ihr „Kathrins Welt“ erklären: Wer sie ist, wen sie liebt, was sie gerne tut und was auf keinen Fall. Aber Kathrin reagiert anders als gedacht.
Ihr Programm startet neu: Sie kann hören, sprechen, mit Messer und Gabel umgehen, sogar Autofahren… Punkt! „Ihre“ Welt muss sie sich erst erobern, da sind keine verlässlichen Gefühle mehr als Tochter, Mutter, Ehefrau und Freundin. Neue Menschen kreuzen ihren Weg und einige sind ihr näher als die Gesichter aus dem Familienalbum.
Ein eifriges Weltvermessen beginnt, denn so leicht geben Verwandte und Freundinnen nicht auf: Sie wollen ihre alte Kathrin wiederhaben. Bleibt sie dabei „die Frau ohne Vergangenheit“?
Regisseurin Bärbel Reimer hat mit den Darsteller*innen der Bürgerbühne im Alter von 14 bis 84 Jahren ein Theaterstück entwickelt, das trotz des Dramas der zu Grunde liegenden Amnesie durchaus Raum lässt für hoffnungsfrohe und humorvolle Momente.

Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer des Rheinischen Landestheaters Neuss e.V.

Eintrittspreise: 6,– € / erm. 3,– €
[e]