Impressum21
Spielplan
Theater Aachen

 mehr
Printversion
  Details - Tagesaktuell
 zurück151
8. Sinfoniekonzert - Im Meerestreiben
Werke von Elgar // Vaughan Williams


Internationale Chorbiennale

 
So 16.06.2019, 18:00 Uhr
Eurogress / Aachen
Karten: Ticket
 
Die Heimat von Christopher Ward rückt im letzten Sinfoniekonzert in den Fokus. Es beginnt mit dem Cellokonzert von Edward Elgar, das bis zu seiner Wiederentdeckung durch die Ausnahmecellistin Jacqueline du Pré eher selten zu hören war. Mittlerweile gehört das 1919 uraufgeführte und stilistisch hochromantische Konzert zu den Standardwerken für das Cello. Ein melancholischer Grundton durchzieht die Komposition. Elgar lässt den Solisten auf seinem Instrument singen und weinen und den Zuhörer in einem Meer aus tiefgründigen Emotionen baden.

Im Rahmen der Chorbiennale Aachen kommt es in der zweiten Hälfte des Konzerts zur Aufführung einer der größten Sinfonien des 20. Jahrhunderts. Die „Sea Symphony“ des britischen Komponisten Ralph Vaughan Williams erfordert neben einem groß besetzten Orchester und Gesangssolisten einen sehr großen Chor, der in Aachen aus dem Zusammenwirken mehrerer lokaler aber auch internationaler Chöre entsteht. In jedem Satz der Sinfonie ein anderes Gedicht aus dem Zyklus „Leaves of Grass“ des US-amerikanischen Dichters Walt Whitman im Fokus, das das Meer zum Inhalt hat. Vaughan Williams formt die philosophisch geprägten Texte Whitmans zu großen oratorienhaften Klangbildern, die der Sinfoniekonzertreihe einen würdigen Abschluss verleihen.

Programm
Programmübersicht:
Edward Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85
Ralph Vaughan Williams: »A Sea Symphony« für Chor, Soli und Orchester
[e]