NRW Buehnen http://www.nrw-buehnen.de/ theaterhagen - RSS Feed http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16045819&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 20.Nov.2019, 10:00 Uhr, Die Eiskönigin Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen Tilda und Kay sind die besten Freunde. Gemeinsam träumen sie sich um die ganze Welt. Als Tilda mit ihrer neuen Stiefmutter in die Heimat der Eiskönigin in den hohen Norden zieht, bleibt Kay traurig zurück. Doch schon bald verdichten sich die Hinweise, dass Tilda in großer Gefahr schwebt. Kay nimmt all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine aufregende Reise zur Eiskönigin, um Tilda zu retten. http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16045820&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 21.Nov.2019, 10:00 Uhr, Die Eiskönigin Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen Tilda und Kay sind die besten Freunde. Gemeinsam träumen sie sich um die ganze Welt. Als Tilda mit ihrer neuen Stiefmutter in die Heimat der Eiskönigin in den hohen Norden zieht, bleibt Kay traurig zurück. Doch schon bald verdichten sich die Hinweise, dass Tilda in großer Gefahr schwebt. Kay nimmt all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine aufregende Reise zur Eiskönigin, um Tilda zu retten. http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16039196&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 21.Nov.2019, 19:30 Uhr, Casa Azul - Inspired by Frida Kahlo Ballett von Marguerite Donlon mit Musik von Claas Willeke u.a. „Was brauche ich Füße, wenn ich Flügel habe zum Fliegen?“ (Frida Kahlo) Frida Kahlo war schon zu Lebzeiten eine Legende. Nach einem schweren Unfall in ein Korsett gezwängt, malte sie buchstäblich um ihr Leben. Zwischen Lebenslust und Schmerz, Tradition und Rebellion, Liebesglück und Liebesleid führte sie ein Leben der Extreme. Das „Blaue Haus“ (Casa Azul) wurde für sie zum Zufluchtsort. Die Gegensätze zwischen der geheimnisvollen Innenwelt und der extrovertierten Selbstdarstellung in provokanten Posen haben Marguerite Donlon inspiriert. Die Ideen zu dieser Produktion schöpft sie aus dem vielfältigen Werk Frida Kahlos und aus deren Tagebucheinträgen, die in ihrer Metaphorik zur Umsetzung in getanzte Bilder einladen. Der trotzige Aufschrei „Viva la vida“ (Es lebe das Leben) wird zum Leitmotiv des Stücks. Zu lateinamerikanischen Rhythmen, modernen Kompositionen und seelenvollen Liedern des Gitarristen Hector Zamora entsteht so eine Choreographie über seelische und körperliche Wunden, Kraft und Schönheit. „Jede Szene mit ihrer Interpretation, tänzerischen Ausdruckskraft und ihrer musikalischen Darbietung kann als ein kleines Meisterwerk angesehen werden.“ (Augsburger Allgemeine) http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16045821&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 23.Nov.2019, 15:00 Uhr, Die Eiskönigin Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen Tilda und Kay sind die besten Freunde. Gemeinsam träumen sie sich um die ganze Welt. Als Tilda mit ihrer neuen Stiefmutter in die Heimat der Eiskönigin in den hohen Norden zieht, bleibt Kay traurig zurück. Doch schon bald verdichten sich die Hinweise, dass Tilda in großer Gefahr schwebt. Kay nimmt all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine aufregende Reise zur Eiskönigin, um Tilda zu retten. http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16039208&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 23.Nov.2019, 19:30 Uhr, Der Graf von Luxemburg Operette von Franz Lehár Operette in drei Akten In deutscher Sprache mit Übertexten Was bewegt einen Menschen dazu, jemanden zu heiraten, den er nicht kennt? René, Graf von Luxemburg, lässt sich darauf ein, weil ihm Fürst Basil viel Geld dafür bietet. Das kann er gut gebrauchen, schließlich hat er sein Vermögen durchgebracht und weiß nicht, wie er sein ausschweifendes Leben in Paris weiterhin finanzieren soll. Und Basil ist bereit zu zahlen, um seine Geliebte Angèle durch diese Scheinehe zur Gräfin werden zu lassen. Nach drei Monaten soll sie sich von René scheiden lassen, um so eine standesgemäße Heirat zwischen Basil und Angèle zu ermöglichen. Teil der Vereinbarung ist jedoch, dass René und Angèle sich nie kennenlernen. Als die beiden sich zufällig begegnen und ineinander verlieben, ist ihnen zunächst nicht bewusst, dass sie auf dem Papier bereits Mann und Frau sind. Doch als René erkennt, an wen er sein Herz verloren hat, stellt sich die Frage: Geld oder Liebe? Franz Lehár gelang es 1909 mit dieser Operette an den sensationellen Erfolg von Die lustige Witwe anzuknüpfen: Der Komponist schuf ein Meisterwerk der späten Wiener Operette voller mitreißender Melodien, Tempo und Witz. Nach seinen überaus beliebten Inszenierungen von Kiss me, Kate und Die Blues Brothers kehrt der Regisseur Roland Hüve nun ans Theater Hagen zurück. http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16039324&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 24.Nov.2019, 11:30 Uhr, Kammerkonzert Operette von Franz Lehár Operette in drei Akten In deutscher Sprache mit Übertexten Was bewegt einen Menschen dazu, jemanden zu heiraten, den er nicht kennt? René, Graf von Luxemburg, lässt sich darauf ein, weil ihm Fürst Basil viel Geld dafür bietet. Das kann er gut gebrauchen, schließlich hat er sein Vermögen durchgebracht und weiß nicht, wie er sein ausschweifendes Leben in Paris weiterhin finanzieren soll. Und Basil ist bereit zu zahlen, um seine Geliebte Angèle durch diese Scheinehe zur Gräfin werden zu lassen. Nach drei Monaten soll sie sich von René scheiden lassen, um so eine standesgemäße Heirat zwischen Basil und Angèle zu ermöglichen. Teil der Vereinbarung ist jedoch, dass René und Angèle sich nie kennenlernen. Als die beiden sich zufällig begegnen und ineinander verlieben, ist ihnen zunächst nicht bewusst, dass sie auf dem Papier bereits Mann und Frau sind. Doch als René erkennt, an wen er sein Herz verloren hat, stellt sich die Frage: Geld oder Liebe? Franz Lehár gelang es 1909 mit dieser Operette an den sensationellen Erfolg von Die lustige Witwe anzuknüpfen: Der Komponist schuf ein Meisterwerk der späten Wiener Operette voller mitreißender Melodien, Tempo und Witz. Nach seinen überaus beliebten Inszenierungen von Kiss me, Kate und Die Blues Brothers kehrt der Regisseur Roland Hüve nun ans Theater Hagen zurück. http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16045822&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 26.Nov.2019, 10:00 Uhr, Die Eiskönigin Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen Tilda und Kay sind die besten Freunde. Gemeinsam träumen sie sich um die ganze Welt. Als Tilda mit ihrer neuen Stiefmutter in die Heimat der Eiskönigin in den hohen Norden zieht, bleibt Kay traurig zurück. Doch schon bald verdichten sich die Hinweise, dass Tilda in großer Gefahr schwebt. Kay nimmt all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine aufregende Reise zur Eiskönigin, um Tilda zu retten. http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16045823&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 27.Nov.2019, 10:00 Uhr, Die Eiskönigin Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen Tilda und Kay sind die besten Freunde. Gemeinsam träumen sie sich um die ganze Welt. Als Tilda mit ihrer neuen Stiefmutter in die Heimat der Eiskönigin in den hohen Norden zieht, bleibt Kay traurig zurück. Doch schon bald verdichten sich die Hinweise, dass Tilda in großer Gefahr schwebt. Kay nimmt all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine aufregende Reise zur Eiskönigin, um Tilda zu retten. http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16045824&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 30.Nov.2019, 15:00 Uhr, Die Eiskönigin Eine TanzTheaterReise von Anja Schöne nach Hans Christian Andersen Tilda und Kay sind die besten Freunde. Gemeinsam träumen sie sich um die ganze Welt. Als Tilda mit ihrer neuen Stiefmutter in die Heimat der Eiskönigin in den hohen Norden zieht, bleibt Kay traurig zurück. Doch schon bald verdichten sich die Hinweise, dass Tilda in großer Gefahr schwebt. Kay nimmt all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine aufregende Reise zur Eiskönigin, um Tilda zu retten. http://nrw-buehnen.de/spielplan/detailansicht.php?id_event_date=16039217&event_account=9875&id_language=1&id_adr=4422&from_rss=1 30.Nov.2019, 19:30 Uhr, Hoffmanns Erzählungen Phantastische Oper von Jacques Offenbach In französischer Sprache mit deutschen Übertexten Der Dichter Hoffmann findet sein Publikum unter den Gästen in Luthers Weinstube und erzählt drei Geschichten von Frauen, die er einst liebte: Olympia, ein Wesen zwischen Mensch und Puppe, Antonia, die sich zu Tode singt, und Giulietta, die Hoffmann sein Spiegelbild stiehlt. Dabei vermischen sich Realität und Fiktion – sein Rivale Lindorf schleicht sich in Hoffmanns Phantasien und nimmt in jeder Episode die Rolle des Bösewichts ein. Und sind nicht auch die Frauen, von denen er erzählt, Variationen von Stella, seiner derzeitigen Geliebten? In Hoffmanns Erzählungen setzte Jacques Offenbach dem romantischen Dichter E.T.A. Hoffmann ein Denkmal: Als Material benutzte sein Librettist drei phantastische Erzählungen aus Hoffmanns Werk, bei denen Surreales, Groteskes und Unheimliches aufeinandertreffen. Die Figur des Künstlers steht im Mittelpunkt dieser Oper: Wie bedingen sich privates Leid und Erfolg in der Kunst? Unter welchen Voraussetzungen kann Kunst gelingen? Es scheint, dass dem Dichter Hoffmann ein bürgerliches Leben und Glück in der Liebe verwehrt sind ... Offenbachs letzte Oper blieb unvollendet, da er 1880 während des Arbeitsprozesses verstarb.